Astra HDTV Transponderwechsel

Bitte beachten Sie, dass der frei empfangbare HDTV Kanal Anixe HD und der ASTRA HDTV Promotion-Kanal ab dem 23. März 2009 ihre Sendeplätze auf 19,2 Grad Ost von Transponder 75 (Satellit ASTRA 1H) auf Transponder 7 (Satellit ASTRA 1F) wechseln.

Die neuen Empfangensdaten:

Weiterlesen …Astra HDTV Transponderwechsel

Zertifikat HDTV-LCD-Fernsehgeräte

Michael Haven

hat am TechniSat Seminar

TechniSat HDTV-LCD Fernsehgeräte

teilgenommen.

Das Seminar vermittelte umfassend die aktuellsten Kenntnisse über die Erstinstallation, Menüeinstellungen, Servicemenüeinstellungen und Serviceabwicklung beim TechniSat HDTV-LCD Fernsehgerät. Es wurden alle erforderlichen Kenntnisse zur Durchführung des TechniSat HDTV-LCD Fernsehgeräteservice demonstriert und vermittelt. Diese Kenntnisse befähigen den o.g. Teilnehmer zur eigenständigen Durchführung von technischen Serviceleistungen am TechniSat HDTV-LCD Fernsehgerät.

Daun 04.02.2009

DVB-T Umstellung abgeschlossen

Die DVB-T-Task-Force gibt bekannt:
Die Umstellung vom analogen auf das digitale Antennenfernsehen ist in Deutschland abgeschlossen. Seit November 2008 wird Nordbayern als letzte Region in Deutschland mit DVB-T versorgt. Insgesamt über 90% der Bevölkerung kann DVB-T über Dachantenne empfangen. Damit endet nach 50 Jahren die Ära des analogen Antennenfernsehens. Den vollständigen Bericht der DVB-T-Task-Force gibt es hier: klick
alles über DVB-T: http://www.ueberallfernsehen.de

Schnurlos telefonieren

– aber bitte nicht mit Geräten der ersten Generation

Die Bundesnetzagentur informiert:
Für die derzeit modernsten digitalen Schnurlostelefone, die DECT-Geräte, ist der Frequenzbereich 1.880 MHz – 1.900 MHz für die Benutzung durch die Allgemeinheit bis 2020 zugeteilt und wird in Abhängigkeit von der europäischen Harmonisierung fortgeschrieben. Die Befristung erfolgt, da man sich im Interesse der Allgemeinheit für neue Technologien und eine effiziente Frequenznutzung zukunftsorientierte Steuerungsmöglichkeiten offen halten will.
Noch bis zum 31. Dezember 2008 dürfen analoge Schnurlostelefone der Baureihen CT 1+ (80 Kanäle, 885 – 887 und 930 – 932 MHz) sowie digitale Geräte der Baureihe CT 2 (40 Kanäle, 864,1 – 868,1 MHz) betrieben werden, solange andere Frequenznutzungen durch diese Schnurlostelefone nicht gestört werden. Störungen durch andere Frequenznutzungen sind vom Gerätenutzer hinzunehmen.CT 1+, CT 2 und DECT-Geräte, die im Rahmen dieser Allgemeinzuteilungen von Frequenzen eingesetzt werden, unterliegen den Bestimmungen des Gesetzes über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen (FTEG) und des Gesetzes über die Elektromagnetische Verträglichkeit von Geräten (EMVG). Sie müssen die grundlegenden Anforderungen nach diesen Gesetzen erfüllen und entsprechend in Verkehr gebracht und gekennzeichnet worden sein (CE-Kennzeichnung). Die CT 1+ und CT 2-Geräte sind in die Klasse 2 eingestuft, d. h. es handelt sich nicht um eine europäisch harmonisierte Funkanwendung.

Weiterlesen …Schnurlos telefonieren

Zertifikat HD-Vision

Michael Haven

hat am TechniSat Seminar

TechniSat HD-Vision LCD Fernsehgeräte

teilgenommen.

Das Seminar vermittelte umfassend die aktuellsten Kenntnisse über die Erstinstallation, Menüeinstellungen, Servicemenüeinstellungen und Serviceabwicklung beim TechniSat HD-Vision LCD Fernsehgerät. Es wurden alle erforderlichen Kenntnisse zur Durchführung des TechniSat HD-Vision LCD Fernsehgeräteservice demonstriert und vermittelt. Diese Kenntnisse befähigen den o.g. Teilnehmer zur eigenständigen Durchführung von technischen Serviceleistungen am TechniSat HD-Vision LCD Fernsehgerät.

Daun 29.05.2008